Wir warten täglich auf ein „GO“ und wie es dann ablaufen soll!

Der Senat von Berlin hat beschlossen, die Sporthallen für den Schul- und Vereinssport ab Dienstag, 2. Juni wieder freizugeben. Die für den Sport verantwortlichen Bezirksstadträte hatten sich allerdings in einer gemeinsamen Abstimmung darauf geeinigt, die Sporthallen frühestens ab Montag, 8. Juni 2020 wieder zu öffnen. Grund war der notwendige Vorlauf für die Anpassung, Finanzierung und Erweiterung von Reinigungsleistungen, das Aufstellen von Hygieneplänen durch die Sportvereine sowie die Erarbeitung eines Konzepts für den Sportunterricht durch die Schulen.
All dies hat eine frühere Öffnung ausgeschlossen.
Entsprechend der Eindämmungsverordnung gibt es jedoch keine generelle Öffnung der Sporthallen. Voraussetzung für die Öffnung sind insbesondere die Begrenzung der Maximalzahl von Nutzenden auf 12 Personen sowie ein Verbot des Trainings von Spielsituationen, insbesondere bei Kontakt- und Mannschaftssportarten. Über die Nutzungsfreigaben der einzelnen Sporthallen entscheiden und informieren die zuständigen Schul- und Sportämter der Bezirke. Bezirksstadträtin Karin Korte (SPD) begrüßt die gemeinsame Abstimmung der Sportstadträte und warnt: „Diese Entscheidung setzt voraus, dass alle Nutzer die wichtigen Hygienekonzepte auch einhalten, denn die Pandemie ist noch nicht vorbei. Jede Schulsporthalle wird vor ihrer Nutzung einer Einzelfallprüfung unterzogen.“
Quelle: AG Rudow

Als Abteilung sind wir auf eine offizielle Information vom Hauptverein angewiesen und dieser wiederum ist auf die jeweiligen Sportämter angewiesen.
Stand Freitag, 05.06.2020, 14 Uhr….es liegt noch keine Entscheidung von den Sportämtern vor!

eure Abteilungsleitung

Scroll to top